Wäschetrockner WT46WSF1/03, Siemens

Martin Bacher meldet aus Deutschland folgendes Produkt: Wäschetrockner WT46WSF1/03, Hersteller: Siemens

Kaufmonat: 01/2011, Schadensmonat: 03/2014 

Das hat mich geärgert: 

Einmal funktioniert der Trockner einwandfrei, dann (jedes zweite oder dritte mal) meldet der Trockner unter dem Trockenprozess der Kondenswasserbehälter sei voll und geht auf Störung. Nach jeder Benutzung reinige ich den Trockner eigentlich gründlich, also kann es daran nicht liegen. Wenn also die Störung kommt, befolgte ich die vorgeschlagene Störungsbehebung penibelst genau, d.h. Filter reinigen, vorhandenes Kondenswasser ausleeren und sogar die Flusensiebe reinige ich obwohl fast keine Flusen vorhanden sind. Nichts, die Störung kommt immer wieder. Nicht bei jedem Trockenvorgang, jedes zweite oder dritte mal wie ich bereits erwähnt habe. Ich habe sogar einen komplett neuen Kondenswasserbehälter mit neuem Filter besorgt und das Problem tritt trotzdem immer wieder unregelmäßig auf. Ich habe sogar den Stößel der Magnetspule, die den Kondenswasserbehälter während des Trocknens zum Reinigen (Cln) öffnet, gereinigt und mit Teflonspray geschmiert, aber auch dies nutzte nichts. Nachdem ich im Fernseher gesehen habe, dass die Geräte so programmiert werden, dass Sie nach Garantieverfall ständig Störungen bringen, um die Geräte teuer reparieren zu lassen, gehe ich davon aus, dass ich erneut dieses Problem habe. (Warum erneut, weil ich mit meinem Philips Kaffeautomaten HD 5730 schon das gleiche durchgemacht habe, Garantie vorbei und 44,– Euro Reparaturkosten bezahlt, weil angeblich der Überlauf verkalkt gewesen sein soll. Wie soll die Maschine erkennen, ob ein Plastikrörchen verkalkt ist oder nicht, hat ja keinen Sensor zur Überwachung dran.) Wer kann mir da helfen, wie kann ich den Steuer-Chip resetten damit der Trockner meiner Frau wieder odnungsgemäß funktioniert. Ein Mechniker von Siemens kostet ein Vermögen und das sehe ich einfach nicht ein. Bitte um Hilfe, wer im Raum Augsburg ist Spezialist auf diese Art von Reparatur???

Gruß Martin (Wäschereitechniker)

— Diese MURKSMELDUNG wurde über das Meldeformular von MURKS? NEIN DANKE! (http://www.murks-nein-danke.de/murksmelden) gesendet. Ist es Dir auch so ergangen? Sage Deine Meinung dazu im Kommentar.

MURKS? NEIN DANKE!

 

1
Leave a Reply

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Wolfgang Recent comment authors
  Subscribe  
newest oldest most voted
Notify of
Wolfgang
Guest
Wolfgang

Hallo, hatte das gleiche Problem mit einem BOSCH Trockner. Nach Beauftragung eines Technikers (176,- EUR), habe ich dann mitbekommen, dass sich im Gerät noch eine Wanne zum Auffangen von Restfeuchtigkeit befindet. Diese wird auch von den Sensoren überwacht und setzt sich leider auch mal zu. Somit musste die komplette Verkleidung entfernt werden, um an diese Wanne zu gelangen. Eine einfache Klappe würde das Problem lösen. Ich weiß jetzt, dass ich beim nächsten Fehler einfach ein Loch in die Verkleidung säge, um somit die Wanne selber zu reinigen.