Amilo Xi 2428, Fujitsu Siemens

Judith meldet aus Deutschland folgendes Produkt: Amilo Xi 2428, Hersteller: Fujitsu Siemens

Kaufmonat: 05/2008, Schadensmonat: 07/2010

Das hat mich geärgert:

Der Schaden ist an der Platine des Laptops, da wo man das Netzteil zum Laden des Akkus ansteckt. Kurz nach Ablauf der Garantie kam es dort zu einem Wackelkontakt und die ganze Buchse wurde unbrauchbar.

— Ist es Dir auch so ergangen? Sage Deine Meinung dazu im Kommentar.

MURKS? NEIN DANKE!

8
Leave a Reply

avatar
5 Comment threads
3 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
MaxmaxerRoger_TG_OldManFredMuha Moor Recent comment authors
  Subscribe  
newest oldest most voted
Notify of
Dirk Münzner
Guest

Ich habe bzw. hatte das Notebook Amilo XA 2429, ist eben mit AMD Prozessor, und nach 2,5 Jahren hat der Grafikchip den Dienst versagt. Die Lötstellen sind zu heiß geworden und ich hatte nur noch bunte Klötzchen auf dem Display. Habe es von einer Firma reparieren lassen. Nach einem halben Jahr war das gleiche Problem wieder da. Das Problem haben viele, aber leider war eben die Garantie abgelaufen. Totalschaden. Nie wieder FS.

_TG_
Guest
_TG_

Hallo Dirk Münzner, ich hatte ebenfalls das gleiche Notebook und das gleich Problem. Aufgrund eines zugeflusten Lüfter wurde die Graka zu heiß und zack wurde es bunt. Als Reparaturmöglichkeit wird im Internet das “Backen” der Grafikkarte angeboten. Hierzu muss diese ausgebaut und bei ca 180°C für 15-20 Min in den Ofen geschobene werden. Ich selbst habe diese “Lösung” getestet und kann bestätigen, dass es funktioniert. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass es jederzeit danach wieder zum selben Problem kommen kann (Bei mir nach ca 3 Monaten nach Reparatur)Zur Datensicherung ist das Verfahren aber anwendbar. Ich habe darüber hinaus festgestellt, dass… Read more »

christopher käferböck
Guest

@Dirk Münzner: Da hat FujitsuSiemens (Markenname damals) keine Schuld drann. Das Problem lag an der Fehleranfälligen GeForce 8xxx bis 9xxx -Serie an Grafikchips, da für deren Einbau (BGA-Layout) schleißiges Lötzinn verwendet wurde. Betraf massiv viele Grafikkarten besagter Serien, auch im Desktopbereich.
Der Fehler trat bei allen Marken auf, sei es HP, Sony, Fujitsu etc.

Muha Moor
Guest

Die Netzteilbuchse ist leider ein häufiges Problem bei Notebooks vieler Hersteller.

OldManFred
Guest
OldManFred

Beim Aspire 3378 das gleiche Netzbuchsenproblem. Beim Aufklappen
wird die Buchse gegen die Platine verdreht, was irgendwann zum Bruch des kurzen Verbindungsdrahtes führt. Habe das Notebook nach einer Youtube Videoanleitung zerlegt und das Drahtstück durch ein längeres, zu einer Spirale aufgewickeltes flexibles Drahtstück ersetzt. So hätte es schon der Hersteller machen müssen.

Maxmaxer
Guest
Maxmaxer

@Judith
die Netzteilbuchse ist tatsächlich eine Schwachstelle am Notebook und zwar dann wenn man über das Kabel fällt (außer beim Aspire 3378 und baugleich).
Die Masse hat genau diesen Schaden selbst verursacht und weigert sich diesen Schaden eben auch als diesen zu deklarieren.
Die Buchse kann Repariert oder ersetzt werden, ist kein Problem.
Diese Rep ist auch bezahlbar. Eine neue Buchse kostet ab 4,- Euro aufwärts + Arbeitslohn (wenn man noch jemand findet).